Stimmen

4 Gedanken zu “Stimmen

  1. Ich kann mich nur der Verfasserin des Artikels anschliesen.

    Meine Tochter geht seit zwei Monaten in Zeutern zur Schule und fühlt sich sehr wohl.
    Die Kinder lernen nicht nur den Unterrichtsstoff sondern auch für`s Leben, da auf die persönliche Entwicklung sehr viel Wert gelegt wird !

    Die Lehrer schauen nicht nur wo es schulisch oder persönlich schwierig ist, sondern fokusieren auch Ressourcen die die Kinder haben und fördern sie.

    So werden Selbstbewußtsein und die Lust zum lernen geweckt und gefördert.
    Das ist meine persönliche Erfahrung.

    Meine Tochter kommt endlich wieder fröhlich von der Schule und vorherige schulische Probleme ( staatlichen Grundschule ) sind sehr viel besser geworden.

    Wir gehören übrigens auch nicht zur Adventistengemeinde.
    Das Konzept hat mich überzeugt !!!

  2. Ich habe diese Schule weiterempfohlen, da ich miterleben konnte wie mein Sohn dort “aufgeblüht” ist, nachdem er auf staatlichen Schulen krankenhausreif geschlagen wurde.

    Da wir Gewalt ablehnen und wir nicht die Welt, sondern nur uns selbst verändern können, waren wir froh damals durch Zufall auf diese Schule gestossen zu sein.

    Ich bin ein bißchen wehmütig, denn ich hätte auch gerne eine solche Schule besucht.

    Unser Sohn kommt aus der Schule und sprudelt schon im Treppenhaus drauf los. Er freut sich jedesmal nach den Ferien, wenn “seine Schule” wieder an fängt. Er hat dort gerade mit 15 Jahren die Mittlere Reife gemacht und wird jetzt dort auch Abitur machen.

    Ich wünsche mehr Kindern ein solches Glück eine so gute Privatschule besuchen zu können, deren Kosten nur ein Symbolpreis sein kann, gemessen an dem was dort für die Kinder geleistet wird.

    Und den Eltern wünsche ich das Glück eines entspannten Familienlebens durch die Wahl der richtigen Schule.

    Im Übrigen sind wir selbst nicht Sieben-Tags-Adventisten, was uns nicht stört und die Schule auch nicht. Wir fühlen uns dem christlichen Glauben aber verbunden.

  3. Die Schule bietet einen echten Schutzraum für Kinder und Jugendliche, in dem sie wirklich lernen können, ohne von vielen Querelen und Äußerlichkeiten abgelenkt zu werden.

  4. Ich bin Mutter eines Sohnes, der auf eine ganz phantastische Schule geht (seit 2 1/2 Jahren). Es ist die ABSZ Adventistische Bekenntnisschule Zeutern. Eine christliche Privatschule, an der Unterricht sowohl den Schülern als auch den Lehrern Spass macht. Bei 8 – 10 Schülern pro Klasse ist das kein Wunder. Es ist sehr familär dort. Man duzt sich.

    Hier wird der Schüler ernst genommen. Hier darf ein Schüler so sein wie er ist und wird nicht “verbogen”.
    Die Schule ist in einem Wohnhaus untergebracht, was den familiären Charakter unterstreicht. Auch in den Pausen sind die Lehrer noch für die kleinen und grossen Probleme der Schüler erreichbar.